Home Therapieangebot Behandlungsablauf Team Kontakt Links Fragebogen
© Lars Kroschewski 2018
Was ist CMD Das Kiefergelenk verbindet den Unterkiefer beweglich mit dem übrigen Gesichtsschädel. Zusammen mit den Zähnen und der Kaumuskulatur ist es ein Teil des Funktionskreises, der in abgestimmter Weise die Bewegungen des Kiefers beim Kauen, Schlucken und Sprechen harmonisch steuert. Störungen der Funktion des Kiefergelenkes können sich in Einschränkungen der Beweglichkeit und Schmerzen äußern. Die Ursachen für solche Funktionsstörungen sind vielfältig. Die Diagnose und Behandlung von Funktionsstörungen des Kiefergelenkes wird in Zusammenarbeit mit mehreren betroffenen Fachrichtungen durchgeführt, die jeweils ihren Teil zu der Behandlung beitragen. Dies ist neben der Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie die Physiotherapie und die Zahnärztliche Prothetik (Zahnersatz). Welche Symptome sprechen für eine CMD? Die CMD bringt eine große Vielfalt von klinischen Symptomen hervor, von denen hier nur die wichtigsten aufgeführt werden: o Kiefergelenkreiben und Gelenkknacken o Schmerzlokalisation vorwiegend in den Kiefergelenken , Ausstrahlungen in die Ohren, Kaumuskulatur, in Ober- und Unterkiefer, Schläfen- oder Halsregion o wechselnde Intensität der Schmerzen, oft Verschlimmerung bei der Funktion (Kauen, Sprechen), Druckschmerz über den Kiefergelenken und den Kaumuskeln o Störungen der Unterkieferbewegung und Kaufunktion, Unterkieferseitabweichung bei der Mundöffnung, Kieferklemme, Kiefersperre o Unbewusste Fehlfunktionen wie Knirschen, Zungenpressen, Wangenkauen können vorkommen weitere Informationen unter: www.crafta.de
zurück Impressum Datenschutzerklärung
Navigation
© Lars Kroschewski 2018  
Was ist CMD Das Kiefergelenk verbindet den Unterkiefer beweglich mit dem übrigen Gesichtsschädel. Zusammen mit den Zähnen und der Kaumuskulatur ist es ein Teil des Funktionskreises, der in abgestimmter Weise die Bewegungen des Kiefers beim Kauen, Schlucken und Sprechen harmonisch steuert. Störungen der Funktion des Kiefergelenkes können sich in Einschränkungen der Beweglichkeit und Schmerzen äußern. Die Ursachen für solche Funktionsstörungen sind vielfältig. Die Diagnose und Behandlung von Funktionsstörungen des Kiefergelenkes wird in Zusammenarbeit mit mehreren betroffenen Fachrichtungen durchgeführt, die jeweils ihren Teil zu der Behandlung beitragen. weitere Informationen unter: www.crafta.de